...mehr Fotos!

SARS-CoV-2-Pandemie
Der Betrieb von Freizeiteinrichtungen ist nur im Außenbereich und unter folgenden Voraussetzungen zulässig:
1. "Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Besuchern im gesamten Betriebsbereich eingehalten werden kann."
2. "Es darf nicht mehr als ein Besucher je 10 m² zugänglicher Fläche zugelassen werden."
3. "Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept ... auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen."

Trotz zahlreicher Lockerungen gilt das allgemeine Abstandsgebot fort. Bei nächtlichen Führungen in der Sternwarte kann die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln durch das Führungspersonal nicht vollumfänglich kontrolliert werden. Eine Vermeidung des Ansteckungsrisikos der Sternwartenbesucher kann daher nicht sichergestellt werden.
Aus diesem Grund entfallen auch weiterhin alle öffentlichen Sternführungen und Veranstaltungen an der Isartalsternwarte.
Der Vorstand.

Wünschen Sie über Veranstaltungen an der Sternwarte informiert zu werden? Dann melden Sie sich bitte hier an.